Dezember
V. l. n. r.: K. Blechschmidt, W. Thöner, B. Freese, U.Fiedler, Dr. A. Blümm

Zum Abschluss des Jahres folgte ich einer Einladung der Stiftung Bauhaus Dessau vom 02. – 05.12.2019 zur internationalen „Conference Collecting Bauhaus“ nach Dessau.

Museumsdirektoren, Kuratoren und Sammler aus Europa und der Welt diskutierten über Sammlungsbestände, Netzwerke und Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Originale des Bauhauses haben sich nach der Schließung im Jahr 1933 in die ganze Welt verbreitet. Anhand der oft schicksalhaften Objektgeschichten und Sammlungen wurde über Vermittlungs- und Ausstellungsstrategien gesprochen und so eine globale Bauhausgeschichtsschreibung angeregt, die den Bogen in die Zukunft schlägt.

Auf einer Podiumsdiskussion mit Sammlern, Galeristen und Kuratoren der Stiftungen Dessau und Weimar konnte ich allgemeine Fragen zum Thema „Bauhaus sammeln“ und speziell zur Gothaer Marianne Brandt Ausstellung beantworten.

Der New Yorker MoMA Chefkurator Martino Stierli und Kurator Klaus Blechschmidt mit dem aktuellen Gothaer Ausstellungskatalog.
Besuch der Klassik Stiftung Weimar in Gotha

Die Gothaer Ausstellung entwickelte sich im Dezember zum Besuchermagnet in der Stadt. Insgesamt habe ich 7 Kuratorenführungen vor interessiertem Publikum durchgeführt. Überregionale Presseartikel machten auf die Gothaer Ausstellung aufmerksam. Eine umfassende Rezession (engl.) findet man im Internet unter folgendem Link:

https://www.smow.com/blog/2019/11/inspired-by-bauhaus-gotha-experiences-modernity-the-kunstforum-gotha

Fotos: Blechschmidt

November 2019
V. l. n. r.: M. Escherich, M. Siebenbrodt, OB K. Kreuch, K. Blechschmidt, J. Molitor

Unter reger Beteiligung von Sammlern und Bauhaus-Experten aus ganz Deutschland eröffnete die Ausstellung „INSPIRIERT VOM BAUHAUS –  GOTHA ERLEBT MODERNE“ am 14.11. 2919 im KunstForum Gotha.

Mitreisende Eröffnungsreden hielten Oberbürgermeister Knut Kreuch und das BAUHAUS „Urgestein“ Michael Siebenbrodt aus Weimar. Die Ausstellungsmacher Jean Molitor, Mark Escherich, Jörg Haesler und Klaus Blechschmidt zeigten sich sichtlich zufrieden mit der Publikumsresonanz.

Die Presse berichtet in regelmäßigen Abständen zu speziellen Ausstellungsschwerpunkten.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

Fotos: Wieczorek / Augener / Blechschmidt

Oktober 2019

Im Mai kündigte die Tagespresse die ersten Vorbereitungen der Gothaer Ausstellung „INSPIRIERT VOM BAUHAUS – GOTHA ERLEBT MODERNE“ an. Mittlerweile laufen die Vorbereitungen im KunstForum Gotha auf Hochtouren. Der druckfrische Flyer informiert über die spannenden Ausstellungsthemen: Sie beginnt mit dem Schaffen der Bauhauskünstlerin Marianne Brand in Gotha.

Eine Etage widmet sich der Architektur der Moderne in Gotha und der Welt. Im Obergeschoss der Ausstellung darf gespielt werden, mit Kinderspielzeug im Stil der Moderne, hergestellt im Gothaer Land.

Die Ausstellung beginnt am 15.11.2019, Vernissage ist am 14.11. 2919, 18 Uhr.

Fotos: GRASSI Museum für Angewandte Kunst, Leipzig / Blechschmidt

September 2019

Die Vorbereitungen zum Projekt: DANCETRONIC – GOTHA gehen in die heiße Phase.
Die Roboter bewegen sich, die Tänzerinnen üben unter Leitung von ALLES BALLETTI Chefin Marion Rennert unermüdlich. Das wird ein großes Fest für Gotha!
Interessenten können sich über die Idee, den Fortgang der Arbeiten über den Kartenvorverkauf auf der aktuellen Website informieren:

http://www.dancetronic-gotha.de

Premiere ist am 03.11.19 im Kulturhaus Gotha!

Fotos: Conny Möller

August 2019

Der Berliner Fotograf Jean Molitor war auf seine Fototour durch Gotha (ich berichtete im Mai darüber) vom Gothaer Kaufhaus MOSES (ehemals CONITZER) so begeistert, dass das Motiv im Kalender für 2020 eine würdigen Platz zwischen der Weltarchitektur der Moderne gefunden hat.

Zum gleichen Thema habe ich mit der Gothaer Tagespresse einen Suchaufruf nach alten Fotomotiven gestartet.

Fotos: Molitor / Goldammer / Gerlach

Juli 2019

In Gotha laufen die Vorbereitungen zum Projekt: DANCETRONIC – GOTHA.
Ich wurde mit dem grafischen Konzept und der Gestaltung der Robotischen Figuren beauftragt.
Interessenten können sich über die Idee und den Fortgang der Arbeiten über die aktuelle Website informieren:

http://www.dancetronic-gotha.de

Premiere ist am 03.11.19 im Kulturhaus Gotha!

Foto: Blechschmidt

Juni 2019

Das neue BAUHAUS-Museum in Weimar ist eröffnet.
Ich hatte das große Vergnügen eine Dauerleihgabe für die ständige Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Kuratorin Ute Ackermann war zum Übergabetermin und zur Ausstellungseröffnung sichtlich begeistert über das seltene Objekt.

Es handelt sich um die erste Ausführung der sogenannten Sintrax Kaffeemaschine von Gerhard Marcks. Er hatte diese um 1925 für Jenaer Glas entworfen.
Das Objekt hat einen Platz im aktuellen Ausstellungskatalog gefunden.

Fotos: Klassikstiftung Weimar /privat

Mai 2019

Im Mai kündigt die Tagespresse die ersten Vorbereitungen der Gothaer Ausstellung
„Inspiriert vom BAUHAUS – Gotha erlebt MODERNE“ an.
Ich werde die Ausstellung (15.11.19 – 20.01.20) kuratieren.
Eingeladen dazu ist der Berliner Fotograf Jean Molitor mit seinem Projekt „bau1haus“:

https://jean.molitor.photography/lens_galleries/kunstprojekt-bau1haus

Außerdem haben wir die Gothaer Bevölkerung zur Begutachtung von BAUHAUS-Objekten in das Herzogliche Museum Gotha eingeladen. Gemeinsam mit Dr. Timo Trümper von der Stiftung Schloss Friedenstein konnten wir den Gästen sachkundig Auskunft geben. Für die Ausstellung sind wir ständig auf der Suche nach guten RUPPEL-Objekten.

Fotos: Blechschmidt / Molitor

April 2019

Während der Vorbereitungen zur Erfurter BAUHAUS-Ausstellung „4 Bauhausmädels“ habe ich das große Vergnügen gehabt, Frau Dr. Elizabeth Otto, University of Buffalo, persönlich kennenzulernen. Frau Dr. Otto ist die Expertin für BAUHAUS-Frauen, speziell auch Marianne Brandt, in den USA. Sie hat es sich nicht nehmen lassen unsere kleine Ausstellung in Gotha zu besuchen und war von unseren Aktivitäten sichtlich begeistert. Für die Zukunft wünscht sie sich eine aktive Zusammenarbeit.

Fotos: Stiftung Schloss Friedenstein / privat

März 2019

Der März stand ganz im Fokus der in Gotha tätigen BAUHAUS-Künstlerin Marianne Brandt. Die Stiftung Schloss Friedenstein hat im letzten Jahr eine umfangreiche Sammlung von ausgewählt schönen Gestaltungsobjekten des ehemaligen RUPPEL-Werkes Gotha erwerben können. Diese werden nun erstmalig öffentlich präsentiert. Marianne Brandt gestaltete die Objekte, die allesamt Designklassiker sind, in Gotha von 1929 – 1932. Ich durfte auf Grund meiner Forschungsarbeiten zu diesem Thema das Projekt fachkundig unterstützen.

Die Gothaer Regionalpresse berichtete ausführlich darüber.

Fotos: Gräfenhan

Februar 2019

Von der Katholischen Kirchengemeinde Gotha wurde ich gebeten einen Vortrag über BAUHAUS Spuren in unserer Heimatstadt Gotha zu halten.
Unter dem Titel: „SPURENSUCHE - Gotha - Stadt der Moderne“ haben Helga Wilfroth und ich ein hochinteressiertes Publikum mit auf den Weg genommen.

Auch die Arbeit am Schreiber-Modellbogen für den Aue-Verlag fand großes Interesse.

Die Gothaer Regionalpresse berichtete ausführlich darüber.

Fotos: Gräfenhan

Januar 2019

Pünktlich zur Spielwarenmesse in Nürnberg erscheint das Kartonmodell zum BAUHAUS Jubiläum 2019 im Aue-Verlag Stuttgart.
Verlagschef Thomas Gauger und ich haben ein klassisches Gebäude der Stuttgarter Weißenhofsiedlung von Architekt Hans Scharoun von 1927 ausgewählt.
Mit dem von mir konstruieren Modellbogen wagt der Aue-Verlag, der sonst hauptsächlich Fachwerkhäuser im Programm hat, einen Schritt in die klassische Moderne.

Das komplette Verlagsprogramm finden Sie unter:
http://www.schreiber-bogen.de

Fotos: Blechschmidt

Dipl.-Formgestalter Klaus Blechschmidt | Atelier für Gestaltung | An den Hundert Äckern 26 | 99867 Gotha | Fon: 03621 25925 | Mail: blechschmidt.gothanoSpam@t-online.de